Donnerstag, 7. August 2008

Immobilienwerbung soll Emotionen wecken!

Man hört dieses Schlagwort immer mehr! Werbung soll Emotionen wecken!

Aber welche Emotionen kann ein Immobilienmakler bei einer sich schlecht zu repräsentierenden Immobilie wecken?

Nehmen wir als Beispiel, ein sehr sanierungsbedürftiges Haus in einer absolut schattingen und abwegigen Lage!

Reichen bei dieser Immobilie, dann Schlagwörter wie "Bastler- Handwerkerhit" aus? Oder sollte man vielleicht noch "nur für coole Immobilienbesitzer" hinzufügen?

Was bringt es einem Immobilienmakler oder auch privaten Anbieter, wenn man viele Interessenten durch Verschönerungen zur Immobilie lockt und diese vor Ort dann enttäuscht sind?

Was ist Ihrer Meinung nach, besser? Ehrliche, objektive Immobilienbeschreibung oder interessante, aber nicht ganz den Tatsachen entsprechende Immobilienwerbung?

Keine Kommentare:

Kommentar posten