Donnerstag, 14. August 2008

Bürokratie in Griechenland einmal anders!

Laut einem aktuellen Bericht auf standard.at müssen mehr als sieben Millionen Immobilien in den nächsten Wochen ins neue Grundbuch in Griechenland eingetragen werden. Und das bei nur rund hundert Anmeldestellen.

Chaotische Zustände sind vorprogrammiert: Tausende Einheimische und Ausländer mussten bei bis zu 38 Grad im Schatten in Warteräumen oder unter gleißender Sonne im Freien ausharren!

Der Grund ist, weil die griechische Regierung knapp 180 Jahre nach der Unabhängigkeit des Landes beschlossen hat, ein Grundbuch einzuführen. Alle Ausländer müssen Ihre Immobilie bis zum 30. Dezember 2008 und alle Griechen bis Ende September 2008 eintragen!

Lesen zu diesem Thema hier weiter: http://derstandard.at/?id=1218533959565

Na bravo, da haben Sie sich ja ganz lange Übergangszeiten (vor allem für die Griechen) überlegt!

Keine Kommentare:

Kommentar posten